KULTURPALAST
ANWANDEN 2022

9.-11. September

Festival für
Rap, Jazz, Klassik und Bildende Kunst
 

Der Kulturpalast Anwanden e. V. veranstaltet jedes Jahr ein Musik- und Kunstfestival auf dem Gut Wolfgangshof in Anwanden. Dieses Jahr wird alles neu und die Bildende Kunst tritt mit Rap und Jazz und Klassik in Austausch, um ein spannendes Festival für euch zu arrangieren. 

Lineup

OPEN CALL - CAN WE TALK?

Ausschreibung zur Vergabe künstlerischer Positionen in der Ausstellung “Can we talk?”

Du und ich, alleine, zwischen uns der meterlange Tisch. Hallo.*

Mit der Frage Can we talk sollen Arten und Weisen des Miteinander-Kommunizierens künstlerisch untersucht werden. Weniger ein: Wir müssen reden, eher ein: Wie können wir reden? Wo und wie treffen wir uns? Wie können wir Verbindungen neu konfigurieren in einer Zeit, die andere Wege der Kommunikation und des Miteinanders von uns fordert und uns gleichzeitig überfordert mit ihren verschiedenen Formen des rasanten Informationsaustauschs? Über was können und müssen wir sprechen? Und wie verifizieren? Wie können wir als Künstler*innen auf politische und soziale Diskurse reagieren, wie unsere Beiträge (systemrelevant) leisten? Und was tun, wenn all das einfach nicht ausreicht?

Wir verstehen Kommunikation als einen lebendigen Dialog zwischen Reiz und Reaktion, ein kontinuierliches Konstrukt aus Ursache und Wirkung, Inhalt und Beziehung. Die Ausstellung soll fragmentarische und fluide Zusammenhänge herstellen, alles ist mit allem in Verbindung; kollektive Arten des Seins und Werdens.

Die historischen Gemäuer des Wolfangshofs sollen dafür zunächst mit einer Ausstellungsarchitektur bebaut werden, die die Räume, Wege und Sichtachsen temporär verändert und die Besucher*innen dazu einlädt, den Ort anders zu erfahren als bekannt. Die Kunst verbindet die Architektur und ergänzt in regem Austausch den Ort, kein Bereich dominiert den Anderen. Dazu sollen künstlerische Positionen eingeladen werden, die visuelle, ästhetische und konzeptionelle Dialoge miteinander eingehen und die Unmöglichkeit des Nicht-Kommunizierens betonen.

*Auszug aus Recherchearbeit von Jana Auburger

Die Ausstellung wird vom 09.09. - 12.09.2022 auf dem Festivalgelände des Kulturpalast Anwanden zu sehen sein. Vernissage 08.09.2022 um 18 Uhr. Anwesenheit der Künstler*innen erwünscht.

Teilnahmeberechtigt sind alle Gestalter*innen, Designer*innen, Künstler*innen freier und angewandter Bereiche, Architekt*innen, sowie alle Personen, die sich in einer künstlerischen Ausbildung befinden.

Einzureichen ist ein Konzept im pdf-Format mit max. 10 Seiten visuellem Material und Lebenslauf, max. eine DIN A4 Seite Text. Die Originalmaße der Werke sind anzugeben. Bewerbungen gehen an kunst@kulturpalast-anwanden.de. Deadline ist der 22.07.2022

Für die Anlieferung, den Auf- und Abbau der Arbeiten sind die Künstler*innen selbst verantwortlich. Anlieferung und Aufbau der Arbeiten vom 05.09. - 07.09.2022

Im Rahmen der Ausstellung wird ein Materialgeld von 300 Euro vergeben.

Die Entscheidungen der Kuratorinnen sind unanfechtbar. Der Rechtsweg ausgeschlossen.

Die Ausstellung wird kuratiert von Laura Kniesel, Rebecca Schwarzmeier und Laila Auburger.

Laura Kniesel und Rebecca Schwarzmeier studieren Fotografie an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, Laila Auburger ist freischaffende Künstlerin und Fotografin. 

Element 34.png

ACTS

Element 34.png
Nashi_pink1-Credit_ Hai Anh Pham.png

Nashi44

08_Bush_ida_credit_Marvin_Schmidt.jpg

Bush.Ida

FXF_Pressefoto_lq_credits_Gregor_Seifert_edited.png

FxF

LB Bild.jpg

Lakesideboys

tbc...