Unser Verein

Wir sind der KulturPalast Anwanden e.V.

Der KulturPalast Anwanden wurde bereits 1999 gegründet mit dem Ziel Kunst und Kultur auch außerhalb der großen Städte anzubieten. Das jährliche Festival startete in einer Holzscheune und wurde zu einem mehrtägigen Kulturereignis auf dem Gut Wolfgangshof in Anwanden. Dabei ist Anwanden aber nicht nur Kulisse, sondern aktiver Teil: Der Verein hatte von Anfang an auch das Ziel, die Dorfgemeinschaft zu stärken. Inzwischen ist das Festival bayernweit bekannt und wird in der Presse entsprechend besprochen. Dass liegt nicht alleine daran, dass die verschiedensten Musiker:innen, Kabarettist:innen, Schriftsteller:innen das Festival und die bildende Kunst umrahmt haben, sondern auch an der einzigartigen Atmosphäre, die nicht zuletzt auch im Biergarten zum Verweilen einlädt.

20160616_kulturpalast_tausendschoen_9948.jpg
Jetzt Mitmachen!

Alle die für mit uns einen Teil zum Festival beitragen wollen, sollen ihren Platz finden und sind Teil der Gestaltung des Kulturpalasts Anwanden.

Wenn du bei uns mitmachen möchtest, schick uns gerne eine Mail mit dem Betrittsformular an vorstand@kulturpalast-anwanden.de. Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt momentan 20€. Wir freuen uns über (kreativen) Input, helfende Hände und neue Ideen. Hier findest du das Formular.

 Natürlich ist auch eine rein finanzielle Unterstützung des Vereins möglich. Spenden können gerne auf folgendes Konto überwiesen werden und werden vom Finanzamt voll anerkannt: 

KulturPalast Anwanden e.V.

IBAN: DE83 7625 0000 0009 5378 20

Sparkasse Fürth

Team

Element 34.png
Element 34.png

Seit zwei Jahren hat der Kulturpalast Anwanden einen neuen Vorstand. Nun steht eine 25-köpfige Gruppe von Alteingesessenen und Nie-da-Gewesenen bereit, um zusammen ein Festival für euch zu veranstalten, dass die verschiedensten Alters- und Personengruppen zusammenbringen möchte. Wir arbeiten alle mit voller Hingabe und ehrenamtlich für den Verein, weil wir überzeugt von unserer Vision sind: 

Wir wollen ein Festival organisieren, das sich aus dem kreativen Kreis aller Beteiligten verwirklicht. Dabei ist weder ein programmatisches, noch ein großes übergreifendes Thema vorgegeben. Dieses soll sich aus der Arbeit der Gruppe als demokratischer Prozess entwickeln. Unsere Aufgabe als Vorstand ist es die Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Künstler:innen und alle weiteren Beteiligten aus Verein und Freundeskreis ihre Vorstellungen gemeinsam umsetzen können. 

So haben sich dieses Jahr die Musikrichtungen Jazz, Rap und klassische Musik als Spannungsfeld unseres Interesses herauskristallisiert. Auf den ersten Blick schwer zusammenzuführen, auf der anderen Seite eine spannende Herausforderung Menschen mit verschiedenen Hintergründen zusammenzubringen. Und genau so soll unsere Arbeit weitergeführt werden: Bereits verbundenes ausstellen und Verbindungen schaffen die, sich nicht direkt erschließen. 

Element 34.png
20160618_kulturpalast_feature_1037.jpg