IMPRESSUM - © 2018 Kulturpalast Anwanden e.V.

LIVE ACTS 2018

Donnerstag, 21. Juni 2018 „Pigor & Eichhorn “ –  Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten – Vol. 9

Mit dem höchst angesehenen Radio-Preis „Salzburger Stier“, den Deutschland, Österreich und die Schweiz im Mai 2018 an die beiden Berliner verleihen, reisen Pigor & Eichhorn nach Anwanden. Und ihrem aktuellen, kontinuierlich aktualisierten Programm „Vol. 9“. Seit 1995 muss der Pianist Benedikt Eichhorn den Bühnen-Tyrannen Thomas Pigor begleiten. Er tut dies mit gefaktem Untertanengeist. Diese Konstellation – ergänzt durch Pigors herausragende Boshaftigkeit – zündet immer noch. Die Erfinder des Salon-HipHop sprechsingen sich frisch und frech wie eh und je durch den Zeitgeist. Provokant, erfinderisch, gnadenlos. Damit haben eine ganze Generation neuer Chansonsänger/innen und Musikpoet/innen dazu gebracht, diese Lieder nachzusingen, denn cool geswingte Tagespolitik, schmelzend gesungene Alltagsidiotie und brüllend gerappte Nachrichtenthemen sind selten so feinsinnig, brachial und urkomisch zugleich dargereicht worden.
 
Pigor singt. Benedikt Eichhorn muss begleiten: Volumen 9. Das neue Programm der beiden vielfach ausgezeichneten Kleinkunst-Grandseigneurs beinhaltet neben glänzenden Neuigkeiten die schönsten Perlen aus der „Chansons des Monats“-Reihe, die sie regelmäßig auf SWR2 und Deutschlandfunk präsentieren. Im KulturPalast sorgten sie wiederholt für unvergessliche Abende – mit „maulenden Rentnern“ und dem Schlachtruf „Nieder mit IT!“. Im Geburtstagsjahr des KulturPalasts wird’s Zeit für ein Wiedersehen.

Beginn: 19:30 Uhr

Hier Tickets kaufen

Freitag, 22. Juni 2018 – Stoppok Solo

So einen Künstler wie Stoppok gibt’s selten in diesem Land: poetisch, direkt, unverwechselbar. Der Sänger und Songwriter mit dem unüberhörbaren Ruhrpott-Slang ist längst eine Institution, weil er Haltung und Unterhaltung so unwiderstehlich kurzschließt, bis die Funken sprühen. Bei seinen Auftritten im KulturPalast war das in allen Varianten zu hören: im Trio, als Überraschungssolist, mit seinen „Artgenossen“ – und immer mitreißend. Denn Stoppok, der einem den Glauben ans Individuelle im globalisierten Allerlei zurückgibt, ist nicht nur ein feiner Geschichtenerzähler, sondern auch ein glänzender Entertainer. Geliebt von den Fans, verehrt von der Kritik, ausgezeichnet in allen möglichen Kategorien (u.a. GEMA-Musikautorenpreis, Deutscher Kleinkunstpreis, Deutscher Weltmusikpreis RUTH). 

Beginn: 19.00 Uhr

Hier Tickets kaufen

Freitag, 22. Juni 2018 – Wolfgang Haffner & Band

2017 war das Jahr von Wolfgang Haffner: In Nürnberg als Gastgeber von „Stars im Luitpoldhain“ mit Till Brönner, Thomas Quasthoff, Wolfgang Niedecken, Stefanie Heinzmann, Nils Landgren eine Bestmarke unter deutschen Open Airs abgesteckt, mit dem neuen Album „Kind of Spain“ vorneweg in den Charts und in ausverkauften Hallen voller Jubel und Euphorie. Nun holt der international renommierte Schlagzeuger und Komponist mit fränkischer Wurzel sein Gastspiel nach: 2014 musste Wolfgang wegen akuter Krankheit passen. Aber sein Konzert im Wolfgangshof – 2007 Premiere des neuen Spielorts – ist bei uns allen unvergesslich.  Wir freuen uns auf eine höchstkarätige Verschmelzung von Spanien, der letzten Wahlheimat Haffners, im Akustik-Sound-Mode eines Modern Jazz Quartet. What a laid back, furious sound!

Beginn: 21.00 Uhr

Hier Tickets kaufen

Samstag, 23. Juni 2018 – „Malmsheimer & Rebers “ – Doppelkopf mit Streichquartett

Zu unserem zweiten DOPPELKOPF mit Streichquartett – nach der grandiosen Premiere mit Monika Gruber 2017 – hat der Kabarettist Andreas Rebers seinen Kollegen Jochen Malmsheimer aus dem Ruhrgebiet eingeladen. Malmsheimer war der langjährige Hausmeister in der ZDF Sendung „Neues aus der Anstalt“ und sorgte mit seiner Kunst für Überraschungen. Aktuell ist er mit seinem Soloprogramm „Drogensuppe Herzogin - ein Austopf mit Einlage“ im gesamten deutschsprachigen Raum unterwegs und ein gern gesehener Gast in allen deutschen Kabarettsendungen.

 

Sein einzigartiger kreativer Ansatz befindet sich irgendwo zwischen Dekonstruktion der deutschen Sprache und gleichzeitiger Wiederbelebung derselben. Ein Abend ohne facebook, twitter oder instagram. Malmsheimer ist der unangefochtene Meister des Wortes. Ein gewaltiger Bühnen- und Büchermensch mit einem unverwechselbaren Timbre aus Tenor und Bariton. Seine Stimme umfasst die Register einer Silbermann-Orgel und seine sprachlichen Kompositionen können es locker mit jeder musikalischen Formation aufnehmen.

 

Aber auch unser Palastquartett ist gut vorbereitet. An den Geigen: Daniela Huber und Verena Maria Fitz, Christina Kerscher an der Bratsche und am Cello Peter Woebke. Ihre Instrumente sind frisch gestimmt und tiefer gelegt und sollte der Rachmaninow ins Straucheln kommen, gibt es noch den Kollegen Rebers und seine Strapsmaus (Akkordeon); die man in internationalen Krisengebieten als robustes Mandat anerkannt hat. Denn auch diesmal folgt die Musik dem Gedanken des Friedens. Auf dem Programm stehen Märsche, um den Sieg zu verfehlen, Volksmusik, zu der kein Mensch marschieren kann und einige musikalische Überraschungen, die es in sich haben.

 

Ein Abend voller Klang.

Beginn: 19.00 Uhr

Hier Tickets kaufen

Samstag, 23. Juni 2018 – „Nora & Songs“ – Nora Gomringer singt Jazz (PREMIERE)

Jazzschlagzeuger und Komponist Philipp Scholz ist schon seit 2015 mit Nora Gomringer, vielfach ausgezeichnete Lyrikerin und Rezitatorin, auf Tour. Seit dieser Zeit weiß er auch, dass sie singen kann. Deshalb hat er ein Ensemble für einen außergewöhnlichen Abend zusammengerufen: Nora Gomringer singt Songs aus dem klassischen Jazzrepertoire und neue Interpretationen. In Anwanden erstmals, also PREMIERE!


Gomringer + Scholz sind das Duo, das nach einem dreimonatigen Aufenthalt in Japan eine CD mit Jazz und Text veröffentlichte, die umgehend für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik nominiert wurde und von Literaturkritiker Denis Scheck in höchsten Tönen als unbedingt hörenswert gepriesen wird. Gomringer + Scholz touren im In- und Ausland, waren 2017 in Stockholm, Nairobi und im Probenraum, um ein neues Album zu Texten der amerikanischen Dichterin Dorothy Parker zu präsentieren. Wer gerne mit dem Fuß wippt, Stimme, Musik und Texte genießt, wird's gut haben bei Nora & Songs.

Beginn: 21.30 Uhr

Hier Tickets kaufen

ALLE LIVE ACTS

1/1