KULTURPALAST 2021

Danke!

Was noch Wochen vor Festivalbeginn nahezu unmöglich schien, ist gelungen: Wir haben es geschafft, nach zweijähriger Zwangspause unter Pandemiebedingungen in kürzester Zeit unser Festival auf dem Wolfganshof auf die Beine zu stellen und gut über die Bühne zu bringen. Mehr als das. Wenn wir an die glücklichen Gesichter auf dem Hof denken und das Lob, das ausgesprochen wurde, waren die vielseitige Gruppenausstellung „Sweet Home“ und die ebenso inspirierenden Auftritte von Simon & Jan, Pam Pam Ida, Frank-Markus Barwasser, den LiteratInnen Lara Ermer, Ewald Arenz und Thommie Bayer, dem Sunday Morning Orchestra und dem Fabian Scheuerlein Trio ein großer Erfolg. Der Kulturpalast Anwanden ist stolz darauf, dass er mit diesen Gästen als wohl erstes größeres Festival in der Metropolregion den Kultursommer 2021 und das Kultur-Comeback in Zeiten der Pandemie einläuten durfte. Wir bedanken uns ganz herzlich bei:

  • allen BesucherInnen, die auch bei großer Hitze und Regen auf den Hof gekommen und geblieben sind.

  • den AusstellungsteilnehmerInnen, die mit ihren Werken und teilweise mit ihrer täglichen Anwesenheit auf dem Hof das Festival bereichert haben.

  • den Kabarettisten, MusikerInnen und AutorInnen, die uns bestens unterhalten haben und Entgegenkommen zeigten bei den teils sehr kurzfristigen Terminvereinbarungen.

  • allen ehrenamtlichen HelferInnen, die vor, während und nach dem Festival stunden-, tage- und wochenlang für das Festival geschuftet haben, zuhause am Schreibtisch und auf dem Hof: unserem künstlerischen Leiter Andreas Radlmaier und unserem Schatzmeister Jakob Leitner, den Mitgliedern der Orga-Teams, Auf- und Abbauhelfern, ServicemitarbeiterInnen, Köchen, SpülerInnen, KuchenbäckerInnen, Technikern, Grafikern … so vielen.

  • last but not least allen, die uns finanziell und ideell unterstützt haben: die zumikon-Kulturstiftung, der Kulturfonds Bayern, der Bezirk Mittelfranken, die Stadt Zirndorf, unser Technikpartner Pave, unser Medienpartner curt und die Stadtwerke Zirndorf.

 

Herzlichen Dank Euch/Ihnen allen! Nun die Bilder von Berny Meyer: